Die Trauben für den Hexenbichler gedeihen den Hängen rund um Tramin. Es sind überwiegend Vernatsch mit Spielarten wie Klein- Mittel- und Grauvernatsch und ein kleiner Teil Lagrein. Die Rebbestände für diesen Wein haben ein Alter von ca. 60 bis 100 Jahren, die damit eine enorme Qualität besitzen.

Der Hexenbichler ist ein Wein mit angenehmer Fülle und anhaltendem, runden Geschmack. Dies verdankt man der geringen Erntemenge der alten Rebstöcke und der früher üblichen Sortenvielfalt eines Weingutes.

Empfehlen kann man den Vernatsch Hexenbichler zu typischen Tiroler und Südtiroler Gerichten bis hin zu Gerichten aus weißem Fleisch. Er passt auch zu mildem Käse.