Apfelstrudel

Zutaten für 4 Personen:

250 g Weizenmehl 00
20 g Öl
1/2 TL Zimt
1 Messerspitze Nelkenpulver
1 Eigelb
1/8 l lauwarmes Wasser
1 Ei
1 Prise Salz
800 g frisch geschälte und in Scheiben geschnittene Südtiroler Äpfel
50 g Brösel
50 g Zucker
40 g Sultaninen
30 g Pinienkerne

Zuerst vermengt man alle Zutaten für die Füllung. Die restlichen Zutaten werden auf einem unbemehlten Brett zu einem halbweichen, glatten Teig geknetet. Anschließend gibt man den Teig in eine Schüssel, bestreicht ihn mit Öl und lässt ihn eine halbe Stunde rasten. Danach wird er auf einem bemehlten Tuch rechteckig ausgerollt und mit dem Handrücken von der Teigmitte aus papierdünn ausgezogen. Die Füllung wird nun längs der Mitte verteilt und der zusammengefaltete Strudel wird auf ein Backblech gelegt. Man bestreicht ihn mit verquirltem Eigelb, bevor man ihn im vorgeheizten Backrohr bei ca. 220 °C für etwa 50 Minuten bäckt. Sobald der Apfelstrudel ausgekühlt ist, wird er mit Staubzucker bestreut.